Mein Spinnennetz

Zitat

Stets wird der Argwohn voller Augen stecken.

-- William Shakespeare englischer Dramatiker (1564 - 1616)

Mitgliedschaft

Willkommen Gast
Werde Mitglied:
Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.
Account erstellen

Anmelden:





Mitgliedschaft:
  • Heute neu: 0
  • Gestern neu: 0
  • Alle: 202
  • Neuestes: samuel50

Benutzer online:
  • Gäste: 12
  • Gesamt: 12

Menü

Wer ist im Chat?

Mein Spinnennetz Chat Momentan ist keiner im Chat.

Shoutbox

Joo:
ups.. da war ich zu schnell
Hallo Dukat, hallo ihr
Lieben. Hab dann schnell
durchgewischt, Spinnweben
entfernt - Blümchen
hingestellt und Licht
ausgemacht. Geb alle auf Euch
acht und bleibt gesung... LG
Joo
17.10.2021 21:10
Joo:
Hallo Dukat,
17.10.2021 21:09
dukat:
wer macht hier mal bitte die
Spinnweben weg?
14.08.2021 21:39
samuel50:
hallöchen,meine lieben.wünsche
euch ein schönes we und viel
gesundhei.adios bis bald
17.07.2021 15:21
Dark:
Ich wünsche allen eine schöne
Woche !!! Grüße von Dark
05.07.2021 10:37
Dark:
Ich hoffe es geht Euch allen
Gut, außerdem wünsche ich
Euch das Ihr bald geimpft
werdet fals ihr es noch nicht
seid.
22.05.2021 08:19
Dark:
Wünsche allen schöne
entspannte Ostern
04.04.2021 16:35
Dark:
Ja die Zeit ! Ich hoffe es
geht Euch allen Gut und das
ihr jeden Tag von der Zeit
etwas Zeit für Euch selber
nutzen könnt. Schönen Gruß von
Dark
16.03.2021 10:58
Joo:
uiuiui 2018 hab ich hier
das letzte Mal reingeschaut.
Irgendwie verrinnt die Zeit
immer schneller. Ein gesundes
*2021* wünsche ich euch Allen
Bleibt gesund !
25.01.2021 21:44
Dark:
Ich wünsche allen ein gutes
neues Jahr. Das in 2021 die
guten & schönen Momente
überwiegen.
10.01.2021 15:19

Shout History  Smilies

Rocky Mountain Oysters




Bei so vielen guten Rezepten wollte ich nicht hinten anstehen und so hab ich mir die Mühe gemacht ein Rezept welches ich von einem Freund aus Winnipeg Cannada zugesandt bekommen habe zu übersetzen.

2 Pfund Bullen (die, die jetzt Ochsen sind) Hoden
1/2 Tasse Kristallzucker
3/4 Tasse Salz
8 Tassen kaltes Wasser
1 gehäufter Esslöffel weißes Essig Salz oder ca. 1 Tasse Essig
1 Teelöffel schwarzer Pfeffer
1/4 Tasse-Getreidemehl
Knoblauch Puder
1 1/2 Tassen Milch
1 Tasse trockener Rotwein oder Bier
etwas scharfe Chili Soße
Erdnuss-Öl zum braten.

1.Mit einem sehr scharfen Messer, spaltet Sie den zähen Hautmuskel, der jede "Auster" umgibt. Entfernen Sie die Haut.
Tipp: Wenn Sie die Austern anfrieren läst sich der Hautmuskel leichter entfernen.

2. Lösen Sie die ½ Tasse Zucker die ¾ Tasse Salz mit den 8 Tassen kaltem Wasser auf, fügen abschließend die Austern hinzu.
Achten Sie darauf das alles gut bedeckt ist und lassen es ca.1 Stunde an einem kühlen Ort ziehen.
Dies hilft eventuell vorhandenes Blut und Eiter aus den Austern heraus zu ziehen. (? Was Rick wohl mit Eiter gemeint hat ?)
Nach 1 Stunde alles gut unter kaltem fließendem Wasser abspülen und in die gesäuberte Schüssel zurück geben.
Danach mit einer Tasse Milch übergießen und ca. eine weitere Stunde ziehen lassen um das überflüssige Salz aus den Austern herauszuziehen.
Abschließend wieder unter fließend kaltem Wasser gut abspülen.

3. Danach die Austern in einen großen Topf geben mit dem Essig und genügend kaltem Wasser übergießen sodass alles gut bedeckt ist.
Stellen Sie nun alles auf den Herd und lassen es kurz aufkochen, reduzieren Sie die Hitze, ungefähr 6 Min. weiter köcheln lassen.
Abschließend die Austern in Eiswasser abschrecken und an einem ruhigen kühlen Ort abkühlen lassen. (?warum der Ort jetzt ruhig und kühl sein muss weiß ich nicht?)

4. Die Austern in ca. 1 – 1,5 cm dicke Scheiben schneiden mit Salz und etwas Pfeffer würzen.

5. Milch in eine Schüssel geben.

6. Den Rotwein oder Bier in eine andere Schüssel, mit der scharfen Sauce abschmecken.

7.Vermengen Sie in einer 3ten Schüssel das Mehl etwas Knoblauch Pulver und den Pfeffer, schmecken Sie mit einer Priese Salz ab. (?ob das abschmecken jetzt wirklich sein muss?)
Tipp: mit ein paar zerstoßenen Korn Flakes besteht die Panade jeden Öko Test.

8. Erdnussöl erhitzen.

9. Die Austernscheiben kurz in die Milch geben, in der Mehlmischung wenden, abschließend kurz in die Rotwein oder Bier Sauce geben.
Den Vorgang so oft wiederholen bis die gewünschte Panadenstärke erreicht ist.

10. In dem Erdnussöl die Austernscheiben Gold Gelb von beiden Seiten anbraten.
Tipp : nicht zu lange braten weil die Austern sonst schnell zäh werden.

Mit Marinade und Beilage nach Geschmack servieren.
Mein Tipp : Folienkartoffeln und gebratene Maiskolben, dazu ein gutes kühles Bier.

Varianten :
Sie können selbstverständlich auch Kalb, Lamm oder Truthahn Hoden verwenden, dann heißen dieses Gericht jedoch Prairie Oysters, Montana Tendergroins, Cowboy Caviar, Swinging Beef oder auch Calf Fires.


Wohl bekommt´s



Rocky Mountain Oysters
zugefügt am: 02.03.2006 23:19
Kritiker MicrosVipe ()
Bewertung (gelesen: 2444 mal)
Betreffender Link Rocky Mountain Oysters
Option: Drucken Drucken mit Kommentar Senden
Es sind keine Kommentare für Gäste erlaubt, bitte registriere Dich


[ Zurück zum Kritiken Index ]
Rocky Mountain Oysters
geschrieben von MicrosVipe von 13.03.2006 11:57:12
Meine Bewertung:


Ausreden habt Ihr ja viele....

aber gesalzene FischEier essen und dazu Schampuss schlürfen....

Rocky Mountain Oysters
geschrieben von Ronjana von 08.03.2006 14:26:25
Meine Bewertung:


Tinsche, da geb ich dir völlig recht! Andere Länder, andere Sitten!
Aber HODEN!!!
Eigentlich müssten doch gerade die Männer bei jedem Bissen "Autsch" denken...oder???

Rocky Mountain Oysters
geschrieben von Spinne von 08.03.2006 10:12:21
Meine Bewertung:


hm, naja ronjana,
du weisst du wie die da drüben auf dem großen kontinent sind?! ;) in manch anderen ländern gibts dafür andere spezialitäten.... geröstete spinnen mehlwürmer (lebend) ameisen, heuschrecken etc... und überleg mal was für zeugs wir alle in unsere kesselfleisch rein tun bäh...
es gibt viele sonderbare gerichte... allein der gedanke an sushi... da wird mir schlecht...
Rocky Mountain Oysters
geschrieben von Ronjana von 07.03.2006 17:40:04
Meine Bewertung:


Also jetzt mal langsam!!!
Wenn Du so schreibst, fühle ich mich fast beleidigt!!!
Zu welcher Generation gehöre ich??? *doofguck*
Ich musste nie irgendwelche Reste essen, wir mussten nich sparen (zum Glück) und ich zähle mich essenstechnisch (leider) zur "Mc Doof-Generatin".
Also das klingt, als wäre ich kurz nach´m Krieg geboren!!! Aber knapp 25 jahre NACH dem Krieg is für manchen scheinbar kurz danach...*grübel*.
An welchen Daten machst Du das bitte fest???

Was sind Kutteln??? Ich kenn das Zeuch nur als Schafskot uff der Weide... :D

Außerdem...ich finde den Gedanken an BEIDES unappetitlich...gegart als auch roh!!!
Man isst keine männlichen Geschlechtsteile. Auch nich von nem Tier! Ihr esst doch auch keine Euter und ähnliches...oder???
Männer...*kopf hin und her werf*

>>Seelig sind, die hier alles tierisch ernst nehmen
Rocky Mountain Oysters
geschrieben von MicrosVipe von 03.03.2006 16:39:58
Meine Bewertung:


Liebste Ronjana,
vor gar nicht allzulanger Zeit waren die Menschen hier in Deutschland glücklich wenn sie solch ein Festmahl auf den Tisch bekamen.
Wen ich mir deine Daten so ansehen könnte es sein das auch Du noch zu der Generation gehöhrst die so großgezogen wurden, Stichwort Kutteln.

In Nordamerika ist dies Rezept weit verbreitet und so etwas wie ein Nationalgericht.

Desweiteren, was ist wohl unappetidlicher die Dinger gebraten oder Roh in den Mund zu nehmen ?

Mädchen.... Kopfschüttel...

Rocky Mountain Oysters
geschrieben von Ronjana von 03.03.2006 16:06:54
Meine Bewertung:


Ey jetzt mal gaaaaaanz ehrlich!!!!
Hast Du dieses Rezept schon ausprobiert???
Irgendwie hatte ich die ganze Zeit beim Lesen "Desiree Nick" (zur Erinnerung...sie fraß damals Känguruhoden vor laufender Kamera *würg*) vor meinem geistigen Auge...uuuuaaahhhhhh
:huch:



Ladezeit 0.24905 Sekunden