Mein Spinnennetz

Zitat

Nichts ist gefährlicher, als zwei Menschen auszusöhnen. Sie zu entzweien ist viel sicherer und leichter.

-- Jean Paul deutscher Dichter (1763 - 1825)

Mitgliedschaft

Willkommen Gast
Werde Mitglied:
Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.
Account erstellen

Anmelden:





Mitgliedschaft:
  • Heute neu: 0
  • Gestern neu: 0
  • Alle: 186
  • Neuestes: jeromedo

Benutzer online:
  • Gäste: 52
  • Gesamt: 52

Menü

Mediengalerie

Vierwaldstattersee_34.jpg

Wer ist im Chat?

Mein Spinnennetz Chat Momentan ist keiner im Chat.

Shoutbox

Dark:
servus
09.10.2019 16:50
dukat:
Moin
31.08.2019 21:36
Dark:
Sonnige Grüße aus
Oerlinghausen an alle !!!
29.05.2019 14:11
Dark:
Ich hoffe Ihr hattet alle ein
super schönes und erholsames
Osterfest Ich grüße Euch
alle!!!
23.04.2019 10:19
Asterix:
Dann auch mal Grüsse von mir!
17.03.2019 18:22
morrisdean:
Hallöchen,liebe Leuts.Lebe
noch hihi.Wer mich nicht zu
kennen scheint,frühe hatte
meinen Nick Sam.
26.02.2019 14:18
Spinne:
Hallo erstmal
18.01.2019 11:41
dukat:
Werde nach Weihnachten mal
posten.😊
22.12.2018 17:21
dukat:
Ich habe ja noch die 'die
alte' Tel. Nummer Liste. Würde
die gerne mal aktualisieren.
22.12.2018 17:20
dukat:
@Dark Danke für die Karte.
Durch einen häufigen wechsel
der Handy's ist deine Tel. Nr.
futsch. Unsere stimmen noch.
Ruf mal an. 😊
22.12.2018 17:07

Shout History  Smilies

Truchas de Navidad = Weihnachtsgebäck



Zutaten für Truchas de Navidad

500 g Mehl
1 TL Zucker
1 große Zitrone, abgeriebene Schale
2 Eigelb
100 g Schweineschmalz, sehr weich
¼ Liter lauwarmes Wasser
250 g Süßkartoffeln
100 g Mandeln, geschälte und gemahlene
100 g Zucker
4 cl Rum
¼ TL Zimt
¼ TL gemahlener Anis
1 TL Natron oder 1 Päckchen Backpulver

Fett zum Frittieren
Zucker oder Puderzucker zum Wälzen

So werden die Truchas de Navidad zubereitet:

Mehl, 1 TL Zucker und abgeriebene Zitronenschale auf die Arbeitsfläche geben, in die Mitte des Mehles eine Mulde drücken, 1 Eigelb und das fast flüssige Schweineschmalz hineingeben. Das Fett mit Mehl bedecken und das Mehl von der Mitte aus nach und nach mit dem Fett verkneten. Dabei langsam so viel vom warmen Wasser dazugeben, dass ein geschmeidiger Teig entsteht. Er muss sich gut von der Fläche lösen, wenn nötig, die Hände mit Mehl zwischendurch bestäuben. Zum Schluss Natron oder Backpulver dazugeben und verkneten. Zu einer Kugel formen und 1/2 Stunde ruhen lassen.

Inzwischen die Füllung vorbereiten: Süßkartoffeln kochen und zerstampfen, alles Wasser herauspressen. mit den Mandeln, 100 g Zucker, 1 Eigelb, Rum, Zimt und Anis vermengen.

Den Teig in 4 Stücke teilen und nacheinander auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dick ausrollen. Mit einem Glas (8-10 cm Durchmesser) aus dem Teig Kreise ausstechen. Die Füllung mit einem Löffel in die Mitte setzen, den Kreis zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel fest zusammendrücken. Dabei die Ränder etwas nass machen. Einen Frittiertopf halb hoch mit Fett füllen und auf 180º erhitzen. Die "Truchas" in das heiße Fett geben und von allen Seiten gleichmäßig bräunen. Mit einem Holzlöffel ab und zu nach unten drücken oder umdrehen.

Die noch warmen Truchas in Zucker oder Puderzucker wälzen.

Truchas de Navidad = Weihnachtsgebäck
zugefügt am: 15.12.2009 20:59
Kritiker Spinne ()
Bewertung (gelesen: 1722 mal)
Option: Drucken Drucken mit Kommentar Senden
Es sind keine Kommentare für Gäste erlaubt, bitte registriere Dich


[ Zurück zum Kritiken Index ]


Ladezeit 0.19996 Sekunden